The Tchaikovsky Cycle; Piotr Tchaikovsky: Symphonien Nr. 1-6, Francesca da Rimini op. 32, Eugen Onegin (Ausz.), Schwanensee op. 20 (Ausz.), Rococo-Variationen op. 33, Ouvertüre 1812 op. 49, Violinkonzert op. 35, Ouvertüre in F, Steicherserenade op. 48, Konzertfantasie op. 56, Klavierkonzert Nr. 1 Op. 23 & Nr. 2 op. 44; Lydia Shernikh (Tatyana), Alexander Nenadovsky (Onegin), Antonio Meneses (Cello), Viktor Tretyakov (Violine), Mikhail Pletnev (Klavier), Moskauer Radio-Symphonieorchester, Vladimir Fedoseyev; 6 DVD's Arthaus Musik 109318; Bild 4:3; Stereo; Liveaufnahmen 1991, Wiederveröffentlichung 01/2017 - Rezension von Remy Franck

Live in der Alten Oper Frankfurt wurde die Konzerte aufgezeichnet, die Arthaus nun in einer Box mit sechs DVDs wiederveröffentlicht. Vladimir Fedoseyev ist einer, der weiß, was er macht, und seinen Tchaikovsky kennt. Read More →

Richard Heuberger: Der Opernball; Harald Serafin, Helen Mané, Maria Tiboldi, Tatjana Iwanow, Christiane Schröder, Maurice Besançon, Heinz Erhardt, Uwe Friedrichsen, Beata Hassenau, Symphonieorchester Kurt Graunke, Willy Mattes; 1 DVD Arthaus Musik 109 307; Bild 4:3; Stereo; Aufnahme 1970, Wiederveröffentlichung 01/2017 (100')
♪ - Franz Lehár: Paganini; Antonio Theba, Teresa Stratas, Johannes Heesters, Dagmar Koller, Peter Kraus, Symphonie-Orchester Kurt Graunke, Wolfgang Ebert; Regie: Eugen York; 1 DVD Arthaus Musik 109309; Bild 4:3; Stereo; Aufnahme 1973, Wiederveröffentlichung 01/2017 (107')
♪♪♪♪ - Emmerich Kalman: Die Zirkusprinzessin; Ingeborg Hallstein (Fedora), Rudolf Schock (Mister X), Isy Orén (Mabel), Peter Karner (Toni), Jane Tilden (Carla Schlumberger), Peter Frankenfeld (Pinelli), Symphonieorchester Kurt Graunke, Werner Schmidt-Boelcke; 1 DVD Arthaus Musik 109308; Stereo; Bild 4:3; Aufnahme 1969, Wiederveröffentlichung 01/2017 (111')
♪♪♪♪ - Franz Lehár: Der Graf von Luxemburg; Eberhard Wächter (Graf von Luxemburg), Lilian Sukis (Angèle Didier), Erich Kunz (Fürst Basil), Peter Fröhlich (Armand Brissard), Helga Papouschek (Juliette Vermont), Symphonieorchester Graunke, Walter Goldschmidt; Inszenierung: Wolfgang Glück; 1 DVD Arthaus Musik 109312; Bild 4:3; Stereo; Aufnahme 1972, Wiederveröffentlichung 01/2017 (95')
♪♪♪♪ - Franz Lehar: Zigeunerliebe; Janet Perry, Ion Buzea, Adolf Dallapozza, Colette Lorand, Heinz Friedrich, Münchner Rundfunkorchester, Heinz Wallberg; 1 DVD Arthaus Musik 109310; Bild: 4:3; Stereo; Aufnahme 1974, Veröffentlichung 01/2017 (88') – Rezensionen von Norbert Tischer

Arthaus Musik nimmt eine Reihe von alten Operettenfilmen wieder in sein Programm. Effizient inszeniert ist die Verfilmung der bekannten Heuberger-Operette ‘Der Opernball’ nach der Farce ‘Les 3 dominos roses’ von Delacour-Hennequin mit ihren ‘chambres séparées’. Gute sängerische und darstellerische Leistungen sowie eine opulente Studiodekoration sind wichtige Atouts dieser empfehlenswerten Produktion. Read More →

Rereading Brahms; Johannes Brahms: Symphonien Nr. 1-4; About Brahms - Markus Poschner & Wolfgang Sandberger über Johannes Brahms; Orchestra della Svizzera Italiana, Markus Poschner; 2 DVDs Sony Classical 88985388869; Stereo; Bild 16:9; Liveaufnahmen 2015/2016, Veröffentlichung 12/2016 (190') – Rezension von Remy Franck

Mit einem Brahms-Zyklus auf DVD, aufgenommen im neuen Konzertsaal LAC in Lugano, macht das ‘Orchestra della Svizzera Italiana’ auf sich aufmerksam. Das Orchester, das der Schweizer Rundfunk durch Subventionsentzug in Gefahr gebracht hat, spielt unter seinem Chefdirigenten Markus Poschner einen Brahms, für den dieser mit den Instituten der Brahms-Forschung in Lübeck und Kiel zusammenarbeitete, um mit einem kleineren Orchester nach dem Modell der Meininger Hofkapelle zu einem authentischeren Klangbild zu gelangen. Poschner benutzte für diese Einspielung die Urtext-Partitur von Henle. Read More →

Beethoven: Complete Works for Violin and Piano; Violin Sonatas Nos. 1-10 (Complete), Rondo for Piano and Violin WoO 41, 6 German Dances WoO 42, 12 Variations for piano & violin on Mozart's Se vuol'ballare WoO 40; Thomas Albertus Irnberger, Violine, Michael Korstick, Klavier; 2 DVDs + 2 Blu-rays Gramola GRAM20001; Bild 16:9, Stereo; Aufnahme 2014, Veröffentlichung 01/2017 (ca 245') – Rezension von Remy Franck

Nach der Veröffentlichung in vier Etappen auf 4 SACDs und der Veröffentlichung der kompletten Violinsonaten von Beethoven in einer Box mit 4 SACDs (GRAM99106) ist diese Gesamtaufnahme mit dem Salzburger Violinisten Thomas Albertus Irnberger und dem bekannten deutschen Beethovenspezialisten Michael Korstick am Klavier nun auch auf Video erhältlich.  Read More →

Gaetano Donizetti: Roberto Devereux; Mariella Devia (Elisabetta), Sonia Ganassi (Sara), Stefan Pop (Roberto), Mansoo Kim (Duke of Nottingham), Alessandro Fantoni (Lord Cecil), Claudio Ottino (Sir Gualtiero Raleigh), Matteo Armanino (Page), Loris Purpura (Diener von Nottingham), Orchester & Chor des Teatro Carlo Felice, Francesco Lanzillotta; 1 Blu-ray Dynamic 57755; Live 03/2016, Veröffentlichung 01/2017 – Rezension von Remy Franck

London im Jahr 1601: Elizabeth I., Königin von England, will ihren heimlichen Geliebten, Robert Devereux, retten und das wegen Verrats gefällte Todesurteil nicht unterschreiben. Doch Roberto liebt auch Sara, die Frau des Herzogs von Nottingham. Das kostet ihn schließlich das Leben. Elizabeth bricht zusammen, sie fühlt sich für die Hinrichtung Roberts verantwortlich und dankt ab (was geschichtlich falsch ist, Elisabeth, die Tochter von Heinrich VIII. und das fünfte und letzte Mitglied der Tudor-Dynastie auf dem englischen Thron, regierte bis zu ihrem Tod im Jahre 1603). Read More →

Vincenzo Bellini: I Capuleti e i Montecchi; Joyce DiDonato, Olga Kulchynska, Benjamin Bernheim, Roberto Lorenzi, Philharmonia Zürich, Fabio Luisi; Christof Loy (Regie); 1 DVD Accentus ACC20353; Bild 16:9; Stereo & Surround; Liveaufnahme 2015, Veröffentlichung 10/2016 (139') – Rezension von Remy Franck

Auf einer Drehbühne lässt Christof Loy seine Zürcher Inszenierung von Vincenzo Bellinis Romeo und Julia Thematisierung ‘I Capuleti e i Montecchi’ spielen. Und er verlegt sie aus Verona nach New York, von der historischen Familienfehde in den Bandenkrieg der New Yorker Mafia. Die Herren vom Zürcher Opernchor mögen zwar nicht gerade wie Mafiosi aussehen und auch die Textübereinstimmung wird immer wieder vergewaltigt, aber im Großen und Ganzen gelingt Loy eine psychoanalytisch starke Inszenierung mit starken Charakteren. Read More →

Sergei Prokofiev: Semyon Kotko; Viktor Lutsyuk (Semyon Kotko), Tatiana Pavlovskaya (Sofya), Lyubov Sokolova (Semyon’s mother), Varvara Solovygova (Frosya), Roman Burdenko (Tsaryov), Grigory Karasev (Ivasenko), Evgeny Nikitin (Remeniuk), Gennady Bezzubenkov (Tkachenko), Stanislav Leontyev (Mikola), Mariinsky Orchestra and Chorus, Valery Gergiev, Regie: Yuri Alexandrov; 1 Blu-ray Mariinsky MAR0592; Bild 16:9, Stereo & Surround, Aufnahme 05/2014, Veröffentlichung 09/2016 (210') - Rezension von Manuel Ribeiro

Die Oper spielt im Jahre 1918 in einem ukrainischen Dorf, in das Semyon Kotko nach vier Kriegsjahren zurückkehrt. Hier möchte er nun als freier Bauer auf dem Grundbesitz des enteigneten Gutsherrn leben und seine Geliebte Sofya heiraten. Read More →

Richard Wagner: Parsifal; Andreas Schager (Parsifal), Kundry (Anja Kampe), Wolfgang Koch (Amfortas), René Pape (Gurnemanz), Tómas Tómasson (Klingsor), Matthias Hölle (Titurel), Staatsopernchor, Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim; Regie Dmitri Tcherniakov; 1 Blu-ray BelAir Classiques BAC428; Bild 16:9, Stereo & Surround; Aufnahme April 2015, Veröffentlichung 11/2016 (252') – Rezension von Manuel Ribeiro

Interessant an dieser Produktion ist die Sichtweise von Dmitri Tcherniakov auf das Werk, das nicht als mystisches ‘religiöses Fest’ angesehen wird, sondern, von einer düsteren Seite betrachtet, eher beunruhigend wird. Read More →

‘Nussknacker’ aus Berlin
Die Blu-ray 109 277 von Arthaus Musik enthält Tchaikovskys ‘Nussknacker’ in der originellen und das Thema psychologisch vertiefenden Choreographie von Patrice Bart an der Berliner Staatsoper. Bart zeigt, dass man sehr wohl ein Sujet aktualisieren kann, ohne zwischen Inszenierung und Musik einen Graben aufzureißen. Nadja Saidakova, Vladimir Malakhov und Oliver Matz tanzen, Barenboim dirigiert etwas zu routiniert. Read More →

Ludwig van Beethoven: Symphonien Nr. 1-9; Hector Berlioz: Symphonie fantastique op. 14; Joaquin Rodrigo: Concierto de Aranjuez; Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64; Albina Shagimuratova (Sopran), Charlotte Hellekant (Mezzosopran), Scott MacAllister (Tenor), Johan Reuter (Bass), Danish National Concert Choir, Pepe Romero (Gitarre), Danish National Symphony Orchestra, Rafael Frühbeck de Burgos; 6 DVDs Dacapo 2110417-22 / 3 Blu-ray Dacapo 2.110423-25BD; Bild 16:9; Stereo & Surround; Aufnahmen 2012-2014; Veröffentlichung 11/2016 (533') – Rezension von Remy Franck

Der spanische Dirigent Rafael Frühbeck de Burgos (1933-2014) war zum Schluss seiner Karriere Chefdirigent des Dänischen Nationalorchesters, und diese beiden Jahre werden allgemein als sehr fruchtbar für das Orchester angesehen. Davon zeugen die vorliegenden Live-Mitschnitte aus dem ‘DR Koncerthuset’ in Kopenhagen. Read More →

  • Pizzicato

  • Archives