Giacomo Meyerbeer: L’Africaine; Placido Domingo, Shirley Verrett, Ruth Ann Swenson, Justino Diaz, San Francisco Opera, Maurizio Arena; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109181; Bild 4:3; PCM Stereo 192 kHz; Aufnahme 1988, Blu-ray-Veröffentlichung 01/2016 (194’00) – Rezension von Alain Steffen

Wer um Himmels Willen soll sich diesen Unsinn ansehen? Die amerikanischen Opernhäuser sind ja bekannt für ihre nicht selten katastrophalen Inszenierungen, aber hier glaubt man sich in einen der billigen italienischen Sandalen-Filme der Sechzigerjahre zurückversetzt. Read More →

Michael Tippett: King Priam; Rodney Macann (Priam), Sarah Walker (Andromache), Howard Haskin (Paris), Anne Mason (Helen), Janet Price (Hecuba), Neil Jenkins (Achilles), Omar Ebrahim (Hector), Kent Opera Chorus & Orchestra, Sir Roger Norrington; Regie: Nicholas Hytner; 1 Blu-ray Arthaus 109179; Bild 4:3; Stereo 192 kHz; Aufnahme 1985, Blu-ray-Veröffentlichung 01/2016 (138') – Rezension von Guy Wagner

Diese TV-Studioproduktion einer Aufführung der ‘Kent Opera’ muss als eine der bedeutenden Leistungen der Achtzigerjahre angesehen werden. Sie hat auch heute noch ihre Gültigkeit, und es ist gut zu wissen, dass sie nun in überarbeitetem ‘High Resolution Sound’ erhältlich ist. Read More →

Gorecki und seine 3. Symphonie
Wer diesen Film nicht bereits gesehen hat, sollte die Wiederveröffentlichung bei Arthaus Musik nicht verpassen: er ist ein Meisterwerk. Im Mittelpunkt steht die ‘Symphony of Sorrowful Songs’ von Henryk Gorecki, ein Werk, das der Komponist 1976 schrieb, als er im kommunistischen Polen zum Schweigen verurteilt worden war. Die Symphonie wurde ihm durch ein Buch über das KZ Auschwitz inspiriert. Read More →

Giuseppe Verdi: Messa da Requiem; Margaret Price (Sopran), Jessey Norman (Mezzosopran), José Carreras (Tenor), Ruggero Raimondi (Bass), London Symphony Orchestra, Edinburgh Festival Chorus, Claudio Abbado; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109178; Bild 4:3; PCM Stereo 48 kHz & 192 kHz; Liveaufnahme 1982, Blu-ray Veröffentlichung 01/2016 (87‘) – Rezension von Norbert Tischer

Noch immer ist Verdis ‘Messa da Requiem’ der großangelegte Widerspruch, das ambivalente Faszinosum, das schon die Menschen im 19. Jahrhundert als weltliche Musik in klerikalem Gewand zutiefst verunsicherte. Zwar entspricht der lateinische Text den Anforderungen der katholischen Totenliturgie, doch die Musik selbst ist ‘Verdi pur’ – grandioses Spätwerk eines Komponisten, der von sich selbst behauptete, er sei ‘ein Mann des Theaters’. Read More →

Still Life at the Penguin Cafe; The Penguin Cafe Orchestra, The Royal Ballet, Jeremy Irons; 1 Blu-ray Arthaus 109187; Bild 4:3; Stereo 192 kHz; Produktion 1987, Blu-ray-Veröffentlichung 01/2016 (90') – Rezension von Norbert Tischer

Das britische ‘Penguin Café Orchestra’ entwickelte seit den 70er Jahren (und bis 1997)* einen ganz eigenen und eigenwilligen Musikstil, der Klassik und Avantgarde genauso einbezog wie Pop, Folk oder Ethno. Die auf dieser DVD enthaltene Aufführung des PCO wird durch Interviews und das Ballett ‘Still Life at the Penguin Café’ angereichert. Interessant und amüsant zugleich! Read More →

Hector Berlioz: La Damnation de Faust; Anne Sofie von Otter, Keith Lewis, José van Dam, Peter Rose, The Chicago Symphony Chorus and Orchestra, Sir Georg Solti; 1 Blu-ray Arthaus Musik 102 023; Bild 4:3; PCM Stereo 192 kHz; Aufnahme 1989, Blu-ray-Veröffentlichung 01/2016 (134') – Rezension von Remy Franck

Auf seiner letzten Tournee mit dem ‘Chicago Symphony Orchestra’ dirigierte Sir Georg Solti das monumentale Vokalwerk ‘La Damnation de Faust’ bei den Proms in der gigantischen Londoner ‘Royal Albert Hall’. Solti hat die Musik von Berlioz mit dem ihm eigenen Sinn für Musikdramatik auf Hochglanz gebracht, sein Orchester und die Chöre folgen seinem inspirierenden Dirigat ergeben. Read More →

Gioacchino Rossini: La Donna del Lago; Joyce DiDonato (Elena), Juan Diego Florez (Giacomo V), John Osborn (Rodrigo), Daniela Barcellona (Malcolm), Oren Gradus (Douglas), The Metropolitan Opera Orchestra and Chorus, Michele Mariotti; 2 DVDs Erato 2564605098; Bild 16:9; Stereo & Surround; Live 03/2015, Veröffentlichung 11/2015 (1265') – Rezension von Remy Franck

Vor dem Hintergrund des schottischen Bürgerkriegs spielt die Liebesgeschichte ‘La Donna del Lago’, von Gioachino Rossini nach dem Buch ‘The Lady of the Lake’ von Sir Walter Scott in Musik gesetzt. Die Produktion aus der Scala hat Nachteile, die von den Vorteilen mehr als aufgewogen werden. Read More →

Gioacchino Rossini: Il Signor Bruschino; Carlo Lepore (Gaudenzio), Maria Aleida (Sofia), Roberto de Candia (Bruschino Senior), Francisco Brito (Bruschino Junior/Polizist), David Alegret (Florville), Andrea Vincenzo Bonsignore (Filiberto), Chiara Amaru (Marianna), Orchestra Sinfonica Rossini, Daniele Rustioni; Regie: Teatro Sotterraneo; 1 Blu-ray Opus Arte OA BD7124D; Stereo & Surround; Bild 16:9; 2012 (96‘+20‘) – Rezension von Manuel Ribeiro

In Rossinis Einakter ‘Il Signor Bruschino’ will Gaudenzio sein Mündel Sofia mit dem Sohn von Bruschino verloben. Sofia jedoch hat diesen Mann noch nie gesehen und ist eigentlich in Florville verliebt, dessen Vater aber mit Gaudenzios Vater verfeindet ist… Die komplexe Intrige und deren Musik sind typisch für Rossini und gehören zu einer Serie von fünf komische Opern, die in den Jahren 1810 bis 1813 für die Fenice in Venedig entstanden. Read More →

Wolfgang Amadeus Mozart: La Finta Giardiniera; Carlo Allemano (Don Anchise, Podestat), Erin Morley (Sandrina/Violante), Enea Scala (Comte Belfiore), Marie-Adeline Henry (Arminda), Marie-Claude Chappuis (Ramiro) Maria Savastano (Serpetta), Nikolay Borchev (Nardo/Roberto), Le Concert d’Astrée, Emmanuelle Haïm; Regie: David Lescot; 2 DVDs Erato 08256 461664 5 9; Bild 16:9; Stereo & Surround; Aufnahme 2014, Veröffentlichung 2015 (176‘) - Rezension von Manuel Ribeiro

‘La Finta Giardniera’ (Die Gärtnerin aus Liebe) ist ein Jugendwerk von Mozart, das er 1774 im Alter von 18 Jahren komponierte. 1779 wandelte der Komponist die Oper zu einem Singspiel mit gesprochenen Dialogen um. Bis 1978 war nur das Singspiel auf den Bühnen zu sehen. Danach setzte sich die Originalfassung durch. Read More →

Georg Friedrich Händel: Rinaldo; Antonio Giovannini (Rinaldo), Gesche Geier (Armida), Marie Frederike Schöder (Almirena), Florian Götz (Argante), Yosemeth Adjei (Goffredo), Owen Willetts (Eustazio), Cornelius Uhle (Mago cristiano), Lautten Compagney Berlin, Wolfgang Katschner, Compagnia Marionettistica Carlo Colla & Figli; Regie: Eugenio Monti Colla; 1 Blu-ray + 2 CDs Arthaus Musik 108125; Bild 16:9; Stereo & Surround; 2014 (137‘) – Rezension von Manuel Ribeiro

Sehr originell ist diese Produktion des ‘Rinaldo’ aus dem Ludwigsburger ‘Palace Theater’, dort aufgenommen im Mai 2014 im Rahmen des Händel Festivals. Alte Musik und Puppenspiel verbinden sich darin zu einem meisterhaften Bühnenzauber. Read More →

  • Pizzicato

  • Archives