PRESSLERS GEBURTSTAGSKONZERT
Am 29. Januar 2014 feierte Menahem Pressler seinen 90. Geburtstag mit dem ‘Orchestre de Paris’ unter Paavo Järvi. Er spielte Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 KV 488, und niemand, der im Konzert dabei war oder sich diese Videodisc ansieht, wird Presslers Alter bestreiten. Zwei Jahre zuvor hatte er mit denselben Partnern das 27. Konzert KV 595 aufgenommen, wesentlich fähiger noch zu diversifizierender Gestaltung und auch etwas präziser als im KV 488. Hauptmerkmal beider Aufnahmen ist Presslers Kunst, Mozart in völliger Natürlichkeit poetisch werden zu lassen. Ein schönes Dokument über eine Klavierlegende, bereichert durch ein Gespräch von Pressler und Järvi über Mozart (EuroArts 20598849). Read More →

Nikolaus Harnoncourt - Opera Collection; Ludwig van Beethoven: Fidelio; Carl Maria von Weber: Der Freischütz; Robert Schumann: Genoveva; 1 Blu-ray Arthaus Musik 108129; 1999-2008; 439 Min. – Rezensionen von Alain Steffen und Guy Wagner

Drei in der Qualität sehr unterschiedliche Opernaufführungen vereint Arthaus Musik auf dieser Harnoncourt-Blu-ray. Dazu gehören eine phänomenale ‘Fidelio’-Inszenierung, ein musikalisch kaum zufriedenstellender ‘Freischütz’ und eine ‘Genoveva’, die nur musikalisch begeistert. Read More →

Tutto Puccini - The Complete Giacomo Puccini Opera Edition; Le Villi, Edgar, Manon Lescaut, La Boheme, Tosca, Madama Butterfly, La Fanciulla Del West, La Rondine, Il Trittico, Turandot, Suor Angelica (hist.), Gianni Schicchi (hist.); Puccini - Ein Film von Tony Palmer (1984); Albert Montserrat, Halla Margret, Daniela Dessi Andrea Rola, José Cura, Amarilli Nizza, Julia Gertseva, Eva Marton, José Carreras, Katia Ricciarelli, Maria Guleghina, Fabio Armiliato, Lucio Gallo, Mirella Freni, Luciano Pavarotti, Nicolai Ghiaurov, Sandra Pacetti u.a., La Scala Orchestra, Orchestra del Teatro La Fenice di Venezia, Orchestra della Fondazione Arturo Toscanini, Wiener Philharmoniker, Lorin Maazel, Alberto Veronesi, Argeo Quadri u.a.; 11 Blu-ray Discs Arthaus Musik 107547; 1959-2008 (1300') – Rezension von Remy Franck

Zu Giacomo Puccinis 90. Todestag veröffentlicht Arthaus Musik eine Box mit 11 Videodiscs, auf denen sämtliche Opern des Komponisten zu hören sind (‘Tutto Puccini’ ist insofern nicht ganz richtig, als seine wenigen Werke, die nicht der Gattung Oper angehören, hier nicht mit angeboten werden). Read More →

Dvorak - In Love?; Cellokonzert op. 104; Julian Lloyd Webber, Cello, Tschechische Philharmonie, Václav Neumann; 1 DVD Tony Palmer Films FFDVD8102; Bild 16:9; Stereo; 1988 (52') – Rezension von Remy Franck

Dvoraks berühmtes Cellokonzert steht im Mittelpunkt dieses auf zwei Ebenen spielenden Films von Tony Palmer. Ebene 1 sind die Proben mit Julian Lloyd-Webber und der Tschechischen Philharmonie unter Vaclav Neumann.
Das ist eine durchaus interessante Ebene, denn der Zuhörer wird Zeuge des Entstehungsprozesses einer am Ende faszinierenden Interpretation, die seinerzeit bei Philips herauskam. Es ist wohl auch ein Dokument das zeigt, mit welcher Akribie auf allen Seiten früher eine Studioproduktion durchgeführt wurde. Read More →

Arrigo Boito: Mefistofele; Ildar Abdrazakov, Ramon Vargas, Patricia Racette, San Francisco Opera Orchestra, Nicola Luisotti; Regie: Robert Carsen; 1 Blu-ray EuroArts 2059674; Bild 16:9; Stereo & Surround; Live 10/13 (145') – Rezension von Remy Franck

Seine Inszenierung von Boitos ‘Mefistofele’ in einer Koproduktion der Opernhäuser von Genf und San Francisco war einer der ersten größeren Erfolge von Robert Carsen. Arthaus Musik hatte die Aufzeichnung einer Vorstellung von 1989 in San Francisco auf den Markt gebracht, wobei, abgesehen vom Interpreten der Titelrolle, Samuel Ramey, musikalisch vieles im Argen lag. Das ist bei diesem Revival von 2013 glücklicherweise besser geworden, auch wenn immer noch im Gesamtklang manches approximativ wirkt. Read More →

Berlioz: Symphonie fantastique op. 14 (Karajan), Le Corsaire op. 21 (Barbirolli); Tchaikovsky: Francesca da Rimini op. 32 (Mravinsky), Symphonie Nr. 4 (Rozhdestvensky), Violinkonzert op. 35 (Oistrakh, Rozhdestvensky); Brahms: Symphonie Nr. 1 (Munch), Violinkonzert op. 47 (Oistrakh, Rozhdestvensky); Ravel: Daphnis & Chloe-Suite Nr. 2 (Munch); Fauré: Pelléas & Melisande-Suite op. 80 (Paray); Kreisler: Liebesleid (Oistrakh); Lalo: 3.Satz aus der Symphonie espagnole op. 21 (Oistrakh); Sibelius: Violinkonzert op. 47 (Oistrakh, Rozhdestvensky); Beethoven: Romanze für Violine & Orchester Nr. 1 (Oistrakh, Rozhdestvensky), Symphonien Nr. 5 (Stokowsky), 7 (Ansermet) & 9 (Klemperer); Locatelli: Caprice op. 3 Nr. 23 (Oistrakh, Rozhdestvensky); Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (Giulini); Mozart: Symphonie Nr. 40 (Giulini), Figaro-Ouvertüre (Jochum); De Falla: Der Dreispitz-Suite Nr. 2 (Giulini); Verdi: Les Vêpres Siciliennes-Ouvertüre (Giulini); Schubert: Symphonie Nr. 8 (Stokowski); Wagner: Vorspiel 1 aus Die Meistersinger von Nürnberg (Stokowski), Tannhäuser-Ouvertüre (Markevitch), Vorspiel 1 & Isoldens Liebestod aus Tristan und Isolde (Jochum, Markevitch); Debussy: Prélude à l'après-midi d'un faune (Stokowski); Bruckner: Symphonie Nr. 7 (Jochum); Shostakovich: Symphonie Nr. 1 (Markevitch); Strawinsky: Psalmensymphonie (Markevitch), Der Feuervogel (Stravinsky); 1 Blu-ray Idéale Audience Classic Archive 3075094; Mono/Stereo; Bild 1937-2003 (14 St. 28') – Rezension von Remy Franck

Die hohe Speicherkapazität der Blu-ray erlaubt es, dank der geringen Datenmengen historischer Aufnahmen, 14 ½ Stunden Musik auf einer Disc unterzubringen. Etliche der bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts sind auf der Platte vertreten und sogar einige mehr, als das Coverblatt ankündigt. Sogar im Booklet selber werden diese in den Texten nicht erwähnt. Die Aufnahmen von Barbirolli, Paray, Ansermet und Stravinsky figurieren ‘gschamig’ in den Kapiteln, die den auf dem Cover erwähnten Dirigenten reserviert sind. Read More →

Gustav Mahler: Symphonie Nr. 5; Gewandhausorchester Leipzig, Riccardo Chailly; 1 DVD Accentus 20284; Stereo & Surround; Bild 16:9; 2/23 (74' + 28) – Rezension von Remy Franck

Riccardo Chailly spornt sein Orchester zu einem hochintensiven Musizieren an. Es ist phänomenal, wie das Orchester arbeitet und physisch alles gibt, um Chaillys Dirigieren umzusetzen. Was dem Hörer an Klang aus den fünf Lautsprechen entgegenbrandet, ist gewaltig. Die beiden erste Sätze der Fünften Symphonie sind hoch dramatisch, voller geballter Kraft und knisternder Spannung. Nun kann man mit Detailfülle und rein eruptiver Energie die tiefen Abgründe nicht offen legen, Mahlers seelisches Pandämonium nicht voll ergründen. Doch genau das bringt Chailly auch noch fertig. In die orchestrale Brillanz brechen immer wieder drohend-dunkle Farben ein, die Trompetenrufe werden direkt mahnend, und so entsteht eine zutiefst aufgewühlte Musik, bisweilen ekstatisch bis hin zum Zustand des Deliriums. Read More →

El Sistema at Salzburg Festival; Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1; George Gershwin: Cuban Overture; Alberto Ginastera: Danzas de Estancia op. 8a; Leonard Bernstein: Mambo; Konzert & Dokumentation des White Hand Choirs mit Werken von Piazzolla, Rutter, Palma, Mozart, Cespedes, Freites; White Hands Choir of Venezuela, National Children's Symphony Orchestra of Venezuela, Simon Rattle, Jesus Parra, Naybeth Garcia; 1 Blu-ray C-Major 717004; Stereo & Surround; Bild 16:9; Live 8/13 (146') – Rezension von Remy Franck

Dies ist für mich, musikalisch und menschlich, die schönste, die ergreifendste, die beglückendste Videodisc, die ich seit Jahren gesehen habe. Nach vielen DVDs und CDs mit dem Jugendorchester Simon Bolivar ist die Entdeckung des Kinder-Symphonieorchesters aus Venezuela und des ‘White Hands Choir’ in Konzerten der letztjährigen Salzburger Festspiele ein Element mehr in meiner Bewunderung von ‘El Sistema’, jenem unvergleichlichen Musikprojekt, mit dem Venezuela die Musikwelt seit Jahren bereichert. Gewiss, dieses Orchester ist die Spitze des Eisbergs (oder besser: des Vulkans), und von den Hunderttausenden an jungen Musikern, die in Venezuela im Rahmen von ‘El Sistema’ ausgebildet werden, sind die mehr als zweihundertfünfzig, die im Salzburger Konzert mitwirken, die allerbesten. Read More →

Bela Bartok: Konzert für 2 Klaviere, Schlagzeug & Orchester; Franz Schubert: Fantasie op. 103; Wolfgang A. Mozart: Sonate für 2 Klaviere D-Dur; Claude Debussy: En blanc et en noir für 2 Klaviere; Carlos Infante: Sentimento aus Danses Andalouses; Francis Poulenc: Elegie für 2 Klaviere; Witold Lutoslawski: Paganini-Variationen; Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5; Darius Milhaud: Brasileiras aus Scaramouche; Güher & Süher Pekinel, Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, Zubin Mehta; 1 DVD + 1 CD Arthaus 102 191; Bild 16:9; Stereo; 2012/2010 (111') – Rezension von Remy Franck

Die Zwillingsschwestern Güher und Süher Pekinel sind auf dieser DVD sowohl mit Orchester als auch im Recital zu erleben. In Bartoks Oeuvre spielt das Klavier oft eine motorische Rolle. Das wird von den Interpreten je nach Auffassung und Temperament mehr oder weniger stark betont. Das Pekinel-Duo bleibt zwar dem motorischen Element nichts schuldig, aber es geht den beiden türkischen Pianistinnen in erster Linie ganz klar um Farben. Wie erfindungsreich Bartok in dieser Hinsicht war, kommt hier gut zum Ausdruck, zumal Zubin Mehta mit seinem Florentiner Orchester in der Pflege von Farben ebenfalls sehr sorgfältig vorgeht. Purer musikalischer Expressionismus! Read More →

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 5; Concertgebouw Orkest, Nikolaus Harnoncourt; 1 Blu-ray RCO 14106; Bild HD 16:9; Stereo & Surround; 10/13 (68') – Rezension von Remy Franck

Schon in seiner Teldec-Einspielung der Fünften Bruckner mit den Wiener Philharmonikern hatte ich den Eindruck, dass Harnoncourt nach etwas suchte, was er letztlich nicht fand, und dieser Eindruck stellt sich bei diesem Video erneut ein, auch wenn die Tempi schneller geworden sind. Eine gewisse Breite ist im Ansatz aber immer noch zu spüren in diesem abgeklärten Bruckner, der in seiner Zurückhaltung Feierlichkeit meidet und Dramatik unterdrückt. Harnoncourt gibt so ein eher strenges Bild der Musik. Read More →

  • Pizzicato

  • Archives