24.05. – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Conversations with Nick Cave
An Evening of Talk and Music
Nick Cave vocals, piano, conversations

25. & 26.05. – Sa 10:30 & 15:30 – So 10:30 – Philharmonie Luxembourg
1.2..3…musique
«Silberlicht»

26.05.-11.00- Congresshalle Saarbrücken
Am Sonntag, 26. Mai, 11.00 Uhr, spielt die Deutsche Radio Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Pietari Inkinen in der Congresshalle Saarbrücken
das Abschlusskonzert der Musikfestspiele Saar. Pietari Inkinen hat dafür eines seiner „party pieces“ ausgesucht: „Le sacre du printemps“ von Igor Strawinsky. „Ich habe das Stück zusammen mit Pina Bausch in zwei verschiedenen Inszenierungen dirigiert, sowohl in Brüssel, als auch in Düsseldorf. Und später auch mit dem Ballettensemble von Sasha Waltz. ‚Sacre‘ ist eine rohe Musik, beherrscht von gewaltigen Naturkräften. Die wunderbaren Choreographien haben auch meine Sicht auf Strawinskys Musik verändert.“ Auf die moderne, finnische Art geht es mit „Tanzmusik“ weiter: „Das Klarinettenkonzert von Kimmo Hakola, gespielt von Kari Kriikku, ist eine Reminiszenz an meine finnische Heimat. Kriikku ist für mich die Nummer eins für zeitgenössische Musik, technisch ein Paganini der Klarinette. Und er muss dazu tanzen!“ In Erinnerung an den deutsch-französischen Sinfoniker Louis Théodore Gouvy, der am 3. Juli vor genau 200 Jahren im heutigen Schafbrücke geboren wurde, beginnt das Konzert mit dessen „Symphonie brève“. Karten zum Preis von 35 Euro, 25 Euro, 15 Euro und zehn Euro gibt es im « DRP-Shop im Musikhaus Knopp » in Saarbrücken, Telefon: 0681-9 880 880. Die Konzerteinführung findet um 10.15 Uhr mit SR 2-Redakteurin Gabi Szarvas statt. Kostenlos ist der Besuch des „Orchesterspielplatzes“ – eine Veranstaltung für Kinder ab vier Jahren während des Konzertbesuchs der Eltern; eine Voranmeldung im « DRP-Shop im Musikhaus Knopp » in Saarbrücken, Telefon: 0681-9 880 880, ist erforderlich.

02.06. – 19:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno direction
Yuja Wang piano
Tchaïkovski: La Tempête (Der Sturm)
Ravel: Concerto pour la main gauche (Konzert für die linke Hand)
Chostakovitch: Concerto pour piano et orchestre N° 2
Ravel: Daphnis et Chloé. 2e suite

04.06. – 12:30 – Philharmonie Luxembourg
Lunch concerts
Nils Kohler clarinette
Cathy Krier piano
Saint-Saëns: Sonate pour clarinette et piano op. 167
Poulenc: Sonate pour clarinette et piano
Restauration disponible sans réservation sur place – Entrée libre / Freier Eintritt / Free admission

06.06. – 20:00 – Philharmonie LuxembourgJeu / Do 20:00 GA
Lang Lang piano

7. 06.2019 – 20.00 – Großer Sendesaal, Funkhaus Halberg
Abschlusskonzert der Saarbrücker Komponistenwerkstatt (5. SR-Studiokonzert) mit der Vergabe des Théodore-Gouvy-Komponistenpreis. Fünf „unerhörte“, ganz neue Orchesterstücke junger Komponisten werden am Freitag, 7. Juni, 20.00 Uhr, im Rahmen des Abschlusskonzerts der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ von der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Manuel Nawri im Großen Sendesaal uraufgeführt. SR 2-Redakteurin Nike Keisinger führt durch das Programm. – Die Nachwuchskomponisten bringen zum Teil bereits erste Aufführungserfahrungen mit und arbeiten in der mehrtägigen Probenphase der Deutschen Radio Philharmonie aktiv an der Einstudierung ihrer Werke mit: Die Österreicherin Tanja Elisa Glinsner erhält ihre kompositorische Ausbildung zur Zeit an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien, der Römer Simone Cardini studiert noch im französischen Tours, die Japanerin Reika Hattori vervollständigt ihre Kompositionsausbildung an der Musikhochschule Lübeck, die Chinesin Yang Song ist nach Studien an verschiedenen Konservatorien in China und Deutschland zur Zeit an der Hochschule für Musik in Freiburg und Jakob Stillmark absolvierte mehrere Studienaufenthalte in Japan und schließt jetzt sein Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater München ab.
Im Anschluss an das Konzert wird nunmehr bereits zum vierten Mal der „Théodore-Gouvy-Preis des Eurodistricts SaarMoselle“ an einen der Teilnehmer der Saarbrücker Komponistenwerkstatt verliehen. Der Preis besteht aus einem Auftrag für ein Orchesterwerk, das 2020 von der Deutschen Radio Philharmonie uraufgeführt wird. — Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt acht Euro) gibt es im DRP-Shop im Musikhaus Knopp Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880) und bei allen proticket Vorverkaufsstellen. — Vor dem Konzert findet um 19.15 Uhr eine Konzerteinführung mit Dr. Beate Früh statt.

08. & 09.06. – 10:30 & 15:00 Musée Dräi Eechelen, Auditorium
Bout’chou
«Biancaneve»
Spectacle musical et interactif pour les tout-petits

09.06. – 17:00– Philharmonie Luxembourg
World Doctors Orchestra
Maîtrise de la Cathédrale de Reims
Chœur Nicolas de Grigny
Delphine Haidan mezzo-soprano
Mahler: Symphonie N° 3

13.06. – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Brigitte Acoustique

15.06. 11:00 & 15:00 – Philharmonie Luxembourg
Philou F
«Chapô, chapǒ»
Sérénade mouvementée pour 6 têtes en l’air
Isabelle Quinette danse, clownerie
Pedro Consciencia, Anaïs Albisetti acrobatie
Fabrice Bihan violoncelle
Louise Marcillat clarinette
Nathalie Cornevin harpe
Alain Reynaud mise en scène
Heinzi Lorenzen collaboration artistique
Camille Allain-Dulondel décors
Patricia de Petiville, Barbara Mornet costumes
Pascal Chassan création lumière
Christian Filipucci constructions
Œuvres de C.P.E. Bach, Bartók, Bihan, Brahms, Connesson, Marais, Schubert, chansons traditionnelles russes et
pièces klezmer

16.06. – 11:00, 15:00 & 17:00 – Philharmonie Luxembourg
Philou F
«Chapô, chapǒ»
Sérénade mouvementée pour 6 têtes en l’air
voir / siehe / see 15.06.

27.06. & 28.06. & 29.06.- 20:00 – Grand Théâtre Luxembourg
«Giselle»
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gavin Sutherland direction, orchestration
Vincenzo Lamagna musique (d’après la partition originale d’Adolphe Adam)
Akram Khan direction artistique, chorégraphie
Adam: Giselle
Production English National Ballet

29.06. – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Flow of Music»An evening of diverse choral music from across the globe in different styles and languages
Voices International
James Libbey direction
Musiques de Davison, Dilworth, Ešenvalds, Gjeilo, Lady Gaga, Larsen, Schubert, Sirett, Whitacre et autres

30.06. – 19:00 – Philharmonie Luxembourg
«Fiesta Latina»
«Luxembourg Philharmonia – 40e anniversaire»
Luxembourg Philharmonia
Martin Elmquist direction
Márta Stefanik soprano
Igor Peral ténor
Gershwin: Cuban Overture
«Summertime» (Porgy and Bess)
Bernstein: West Side Story: «Maria»
«I Feel Pretty»
«Tonight»
Márquez: Danzon N° 2
de Freitas Branco: Suite Alentejana N° 1: Finale: Allegro
Piazzolla: Oblivion
Ginastera: Danzas del Ballet Estancia

06.07. – 21:00 – Kinnekswiss, Luxembourg
«Kinnekswiss loves Bryn Terfel»
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno direction
Sir Bryn Terfel baryton-basse
Lauren Fagan soprano
Tchaïkovski: Eugène Onéguine: Polonaise
Gounod: «Le Veau d’or» (Faust)
Puccini: «Quando me’n vo’» (La Bohème)
Mascagni: Cavalleria rusticana: Intermezzo sinfonico
Verdi: «Sempre libera» (La traviata)
Boito: «Son lo spirito» (Mefistofele)
Donizetti: «Quanto amore!» (L’elisir d’amore)
Verdi: Nabucco: Sinfonia
«È strano! Ah fors’è lui» (La traviata)
«Ehi! paggio!» (Falstaff)
Wagner: Die Walküre: Walkürenritt (La Chevauchée des Walkyries)
«Abendlich strahlt der Sonne Auge» (Das Rheingold)
Gershwin: «Summertime» (Porgy and Bess)
Bock: «If I Were a Rich Man» (Fiddler on the Roof)

  • Pizzicato

  • Archives