Ken Russell's View Of The Planets by Gustav Holst; The Philadelphia Orchestra, Eugene Ormandy; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109169; Bild 4:3; PCM Stereo; Produktion 1983, Veröffentlichung 03/2016 (53') – Rezension von Remy Franck

‘Mars the bringer of war’ im Spiegel der glorifizierten Kriegsmaschinerie vom Dritten Reich bis zum kalten Krieg in Ost und West sowie dem selbst inszenierten Weltuntergang. Eine ‘Venus’ voller Farben zwischen Modeschau, Barbie und Wassernixen-Bad. Read More →

Ludwig van Beethoven: Fidelio; Camilla Nylund, Jonas Kaufmann, Laszlo Polgar, Alfred Muff, Chor und Orchester der Oper Zürich, Nikolaus Harnoncourt; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109224; Surround & Stereo; Bild 16:9; Live 02/2004, Blu-ray Veröffentlichung 04/2016 (134’) – Rezension von Alain Steffen

Ein Geniestreich ist der Mitschnitt einer Fidelio-Aufführung aus der Züricher Oper, der bereits einmal von TDK veröffentlicht worden war. Welch eine atemberaubende Leonore (Camilla Nylund), welch ein subtiler Florestan (Jonas Kaufmann)! Read More →

Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro; René Pape (Figaro), Dorothea Röschmann (Susanna), Emily Magee (Contessa Almaviva), Roman Trekel (Conte Almaviva), Patricia Risley (Cherubino), Peter Schreier (Don Basilio), Rosemarie Lang (Marcellina), Kwangchul Youn (Bartolo), Staatsopernchor und Staatskapelle Berlin, Daniel Barenboim; Regie: Thomas Langhoff; 1 Blu-ray Arthaus Musik 111111; Bild 16:9; Stereo; Aufnahme 1999, Blu-ray-Veröffentlichung 01/2016 (191') - Rezension von Manuel Ribeiro

Diese Produktion von ‘Le Nozze di Figaro’ wurde 1999 beim ‘Mozartfest’ der Staatsoper ‘Unter den Linden’ in Berlin mit einer Besetzung aufgezeichnet, die Qualität versprach. Also könnte alles perfekt sein, ist es jedoch nicht. Das Sprichwort ‘Weniger ist mehr’ gilt hier nicht. Die mehr oder weniger zeitgemäßen Kostüme sind einfach, aber auch irgendwie lieb- und einfallslos. Das Bühnenbild ist ebenfalls minimalistisch, weitgehend traditionell, aber mit einigen Elementen unserer Zeit. Das Regiekonzept wirkt eher konfus. Read More →

Gesualdo - Death for five Voices; Film von Werner Herzog; Milva, Pasquale d’Onofrio, Salvatore Catorino, Il Complesso Barocco, Alan Curtis, Gesualdo Consort of London, Gerald Place; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109209; Bild 16:9; Stereo; Produktion 1995, Veröffentlichung 02/2016 (60') – Rezension von Manuel Ribeiro

Carlo Gesualdo gehört zweifellos zu den mysteriösesten Figuren der Musikgeschichte. Der sogenannte ‘Principe dei musici’, wie sein Freund Torquato Tasso ihn bezeichnete, ist vor allem bekannt, weil er seine Frau Maria d’Avalos in flagranti beim Ehebruch erwischte. Auf Befehl Gesualdos wurden die Frau und ihr Liebhaber ermordet. Der als melancholisch beschriebene Gesualdo soll danach, auf der Suche nach Gnade, künstlerisch sehr produktiv geworden sein und hinterließ unter anderem hoch expressive Madrigale mit dissonanzreichen Motiven. Read More →

Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion; Ballett von John Neumeier; Hamburg Ballett, Peter Schreier, Bernd Weikl, Mitsuko Shirai, Franz Grundheber, St.-Michaelis-Orchester, St.- Michaelis-Chor, Günter Jena; 2 Blu-ray Arthaus Musik 109 219; Bild 16:9; Stereo; 2005 (211') – Rezension von Remy Franck

Johann Sebastian Bachs ‘Matthäus-Passion’ verwandelte John Neumeier bereits 1980 in ein Ballett. Verstanden wurde sein Anliegen damals wie auch später von vielen nicht.Der Choreograph sagte selber dazu: « Die Arbeit an der Matthäus-Passion war wie die Suche nach einer verschollenen Sprache: nach einer Sprache für religiöse Inhalte und nach einer choreographischen Form für Bachs musikalische Formulierung ». Read More →

Christoph W. Gluck: Iphigénie en Tauride; Juliette Galstian, Rodney Gilfry, Deon van der Walt, Anton Scharinger, Zurich Opera’s Orchestra La Scintilla, William Christie; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109 193; Stereo, & Surround; Bild 16:9; Aufnahme 2001 (108’) – Rezension von Alain Steffen

Bei dieser hochinteressanten Gluck-Inszenierung von Claus Guth aus Zürich dominiert die Farbe Schwarz, was auf der Opernbühne sicherlich besser zur Geltung kommt, als auf dem Bildschirm. Trotz exzellenter schauspielerischer Leistungen ermüdet das Auge durch die sich permanent im Düsteren abspielende Handlung relativ schnell. Read More →

Gioacchino Rossini: Il Barbiere di Siviglia; Cecilia Bartoli (Rosina), David Kuebler (Almaviva), Gino Quilico (Figaro), Carlos Feiler (Bartolo), Robert Lloyd (Basilio), Chor der Kölner Oper, Radio Symphonieorchester Stuttgart, Gabriele Ferro; Inszenierung: Michael Hampe

Gioacchino Rossini: Il Turco in Italia; Ruggero Raimondi, Cecilia Bartoli, Paolo Rumetz, Oliver Widmer, Chor und Orchester des Zürcher Opernhauses; Franz Welser-Möst; Regie: Cesare Lievi

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni; Rodney Gilfry (Don Giovanni), Isabel Rey (Donna Anna), Roberto Saccà (Don Ottavio), Matti Salminen (Komtur), Cecilia Bartoli (Donna Elvira), László Polgár (Leporello), Liliana Nikiteanu (Zerlina), Oliver Widmer (Masetto) u.a., Chor und Orchester des Opernhaus Zürich, Nikolaus Harnoncourt; Regie: Jürgen Flimm; 3 Blu-ray Arthaus Musik 109 177; Stereo & Surround; Bild 16:9 + 4:3; Liveaufnahmen 1988/2002/2001 (485') - Rezension von Remy Franck

Arthaus bündelt drei Opernvideos mit Cecilia Bartoli in einem Schuber. Wegen Cecilia Bartoli ist es schon interessant, sich die originelle Hampe-Inszenierung des ‘Barbiere’ anzusehen. 1988 war die Bartoli zwar noch nicht ganz so souverän wie heute, doch ist ihre Rosina rundherum ein Genuss, darstellerisch wie auch stimmlich. Read More →

Giacomo Puccini: Madama Butterfly; Fiorenza Cedolins, Francesca Franci, Marcello Giordani, Mina Blum, Juan Pons, Carlo Bosi u.a., Coro i Orchestra dell'Arena di Verona, Daniel Oren; Bühnen-Regie: Franco Zeffirelli; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109197; Stereo & Surround; Bild 16:9; Liveaufnahme 2004 (142’) – Rezension von Guy Wagner

Ehrlich gesagt: Ich war nie ein Fan von Zeffirelli, und sein Film ‘Endless Love’ wird wohl für immer eines meiner traumatischsten Kitsch-Kino-Erlebnisse bleiben, und es gibt nur zwei Operninszenierungen von ihm, die mich bisher überzeugen konnten: ‘I Pagliacci’ und ‘Cavalleria Rusticana’. Diese ‘Madama Butterfly’ aus der Arena von Verona kommt endgültig nicht als dritte hinzu. Zeffirelli zeigt ein Japan zum Beginn des 20. Jahrhunderts, wie Europäer sich dieses vorstellen: bunt, exotisch, unverständlich, eingebettet in eine seltene Farbenpracht, zu der die wirklich prächtigen Kostüme (Emi Wada) entscheidend beitragen. Read More →

Carl Maria von Weber: Der Freischütz; Inga Nielsen, Malin Hartelius, Peter Seiffert, Matti Salminen, Robert Holl, Chor und Orchester des Opernhauses Zürich, Nikolaus Harnoncourt; Regie: Ruth Berghaus; 1 Blu-ray Arthaus Musik 109195; Stereo & Surround; Bild 16:9; Aufnahme 1999 (159') – Rezension von Alain Steffen

Wenn Ruth Berghaus ein Werk wie den Freischütz inszeniert, dann darf man sich als Zuschauer auf etwas gefasst halten. Und in der Tat, Berghaus räumt mit dieser romantischsten aller Opern auf. Da gibt es keine bunten Wälder, keine Jägerstrachten und auch keine vollbusigen Mägde. Die Regisseurin schafft einen Bühnenraum mit schlichten Formen und erweitert somit das Handlungsspektrum der Oper. Die Kostüme sind alle dunkel gehalten, so dass sich das Auge unweigerlich auf die Handlung konzentriert. Read More →

Antonio Vivaldi: Orlando Furioso; Marilyn Horne (Orlando), Susan Patterson (Angelica), Kathleen Kuhlmann (Alcina), Sandra Walker (Bradamante), Jeffrey Gall (Ruggiero), William Matteuzzi (Medoro) u.a., Chor und Orchester der San Francisco Opera, Randall Behr; Inszenierung: Pier Luigi Pizzi; 1 Blu-ray Arthaus 109 201; Bildformat 4:3; Stereo; Liveaufnahme 1989 (147‘) – Rezension von Norbert Tischer

Marilyn Horne auf der Opernbühne: expressiver Hochdruck, geradezu metaphysische Virtuosität und ebenmäßige Skalen. Den Video-Freaks jedoch wäre das alles fast abhanden gekommen. Marilyn Horne auf der Bühne, das wurde viel zu selten von der Kamera festgehalten. Umso freudiger die Erwartung, als Arthaus nun sogar einen Digitaltransfer präsentiert: Antonio Vivaldis Opera seria ‘Orlando Furioso’, 1989 mitgeschnitten in San Francisco. Read More →

  • Pizzicato

  • Archives