Ludwig van Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 1-5; Krystian Zimerman, Klavier, London Symphony Orchestra, Simon Rattle; 3 CDs Deutsche Grammophon 483 9971; Live-Aufnahme 12.2020, Veröffentlichung 09.07.2021 (168')

Der Tod hatte die Gesamtaufnahme der Beethoven-Konzerte unter Leonard Bernstein mit den Wiener Philharmonikern und Krystian Zimerman am Klavier unterbrochen. Doch im Einvernehmen mit der Deutschen Grammophon hatte Zimerman schließlich selbst die Leitung der beiden ersten Konzerte übernommen, die Bernstein nicht mehr hatte dirigieren können. Read More →

Arthur Sullivan: Incidental Music (The Merchant of Venice, Henry VIII, The Sapphire Necklace, Overture in C); Emmanuel Lawler, Tenor, RTÉ Concert Orchestra, Andrew Penny; 1 CD Naxos 8555181; Aufnahme 04.1992, Veröffentlichung 07.2021 (64'33) – Rezension von Norbert Tischer

Arthur Sullivan, vor allem bekannt wegen seiner Opernzusammenarbeit mit dem Autor William S. Gilbert, hat auch andere Kompositionen in seinem Katalog als Opern, und davon ist einiges auf dieser CD zu hören, die vormals bei Marco Polo herauskam. Read More →

Louise Farrenc: Symphonien Nr. 1 & 3; Insula Orchestra, Laurence Equilbey; 1 CD Erato 0190296695821; Aufnahmen 03.2021, Veröffentlichung 09.07.2021 (64'51) – Rezension von Remy Franck

Das Insula Orchester hat unter seiner Chefdirigentin Laurence Equilbey für Warner die Symphonien Nr. 1 und 3 von Louise Farrenc (1804-1875) aufgenommen Damit stellt sich die Dirigentin dem Vergleich mit der Gesamtaufnahme dieser Symphonien bei Naxos, gespielt von den Solistes Européens Luxembourg unter Christoph König. Und verliert! Read More →

Frédéric Chopin: Klaviersonaten Nr. 2 & 3 + Mazurken Nr. 39-41 op. 63 Nr. 1-3; Javier Perianes, Klavier; 1 CD Harmonia Mundi HMM 902391; Aufnahme 04.21, Veröffentlichung 09.07.2021 (66'14) – Rezension von Remy Franck

Vulkanesk! Der erste Satz von Chopins Zweiter Sonate ist bei Javier Perianes sehr aufgewühlt, kraftvoll wogend, dunkel grollend, mit, im Kontrast, zarten, hellen Tönen, die beschwichtigen wollen, ohne wirklich in diesem Unterfangen zu reüssieren. Ähnliche Kontraste gibt es im zweiten Satz, wobei auch der Piu lento-Teil unterschwellig Unruhe vermittelt, die die Energie gegen Schluss dann direkt eruptiv werden lässt. Read More →

Gustav Mahler: Das Lied von der Erde; Xiaogang Ye: The Song of the Earth; Michelle DeYoung, Mezzosopran, Brian Jagde, Tenor, Liping Zhang, Sopran, Shenyang, Bassbariton, Shanghai Symphony Orchestra, Long Yu; 1 CD Deutsche Grammophon 4837452; Aufnahme 2020, Veröffentlichung 09.07.2021 (98'15) – Rezension von Remy Franck

Diese CD vereint Gustav Mahlers symphonischen Liederzyklus Das Lied von der Erde, basierend auf deutschen Übersetzungen von sieben altchinesischen Gedichten, mit der Weltersteinspielung von Xiaogang Yes Vertonungen derselben Texte in der Originalsprache Mandarin. Read More →

Hanns Eisler: Nonett Nr. 2; Bohuslav Martinu: Nonett Nr. 2; Nino Rota: Nonett; Oxalys (Shirly Laub, Frédéric d’Ursel, Violine, Elisabeth Smalt, Violine und Viola, Amy Norrington, Cello, Koenraad Hofmann, Kontrabass, Toon Fret, Flöte, Piet Van Bockstal, Oboe, Nathalie Lefèvre, Klarinette, Pieter Nuytton, Fagott, Anthony Devriendt, Horn, Bram Mergaert, Trompete, Titus Franken, Schlagzeug); 1 CD Passacaille PAS1103; Aufnahme 12.2020, Veröffentlichung 06.2021 (66'14) – Rezension von Uwe Krusch

Nino Rota zeigt in seinem Nonett auf seiner fortdauernden Suche nach Schönheit und Harmonie in neuer Form den großbürgerlichen Salon mit gepflegter, aber leicht morbider Atmosphäre, die klassizistische Prägung durch seine Lehrer, die durch seine Filmmusiken entwickelte Fähigkeit, kurz und prägnant zu formulieren sowie seine unverwechselbare Art sensibler Melodiebildung in Kombination zu einem äußerst eleganten Werk. Read More →

Maurice Emmanuel: Sonatinen für Klavier Nr. 1-6; Patrick Hemmerlé, Klavier; 1 CD Melism MLS-CD-018; Aufnahme 07.2020, Veröffentlichung 02.07.2021 (57') – Rezension von Remy Franck

Der französische Musikhistoriker, Pädagoge und Komponist Maurice Emmanuel (1862-1938) komponierte u.a. drei Opern, zwei Symphonien, Kammermusik und Vokalwerke sowie die hier bereits zum fünften Mal aufgenommenen Sechs Sonatinen, die zwischen 1893 und 1926 entstanden. Read More →

Dmitri Shostakovich: Symphonien Nr. 1, 14, 15 + Kammersymphonie c-Moll op. 110a; Kristine Opolais, Alexander Tsymbalyuk, Boston Symphony Orchestra, Andris Nelsons; 2 CDs Deutsche Grammophon 4860546;  Liveaufnahmen 2018-2019, Veröffentlichung 06.2021 (157') – Rezension von Remy Franck

Andris Nelsons und das Boston Symphony Orchestra setzen ihren bislang eher unausgeglichenen Shostakovich-Zyklus mit der Kammersymphonie c-Moll op. 110a sowie den Symphonien Nr. 1, 14 und 15 fort, die einen Bogen von des Komponisten Jugend- zu seinen Alterswerken spannen. Read More →

Springtime; Ludwig van Beethoven: Klavierquartett Es-Dur + Septett Es-Dur, op. 20 + Sonate für Violine und Klavier F-Dur op. 24; Gustav Frielinghaus, Violine, Jaan Ots, Klavier, Frielinghaus Ensemble (Sander Stuart, Viola, Anne Yumino Weber, Cello, Alexandra Hengstebeck, Kontrabass, Johann-Peter Taferner, Klarinette, Markus Pauk, Fagott, Johannes Borck, Horn); 2 CDs kke-records KKE 21004; Aufnahme 01.2015 + 01.2018 + 11.2019; Veröffentlichung 30.06.2021 (96'18) – Rezension von Uwe Krusch

Die beiden musikalischen Freunde Gustav Frielinghaus und Jaan Ots haben sich zusammen mit dem nach dem Geiger benannten Ensemble drei Werke des frühen Schaffens von Ludwig van Beethoven vorgenommen, um auch einmal die heiter-fröhliche Seite des Komponisten zeigen zu können. Read More →

It's a Girl! - Klaviertrios von Komponistinnen; Amy Beach: Klaviertrio a-Moll, Mel Bonis: Soir - Matin für Klaviertrio; Sonia Eckhardt-Gramatte: Ein wenig Musik; Louise Farrenc: Klaviertrio e-Moll; Julia Smith: Cornwall-Trio; Barbara Moser, Klavier, Thomas Albertus Irnberger, Violine, David Geringas, Cello; 1 SACD Gramola 99225; Aufnahme 09.2019; Veröffentlichung 25.06.2021 (D), 09.07.2021 (Int.) - (62'03) – Rezension von Uwe Krusch

Nach ‘Den Männern ebenbürtig’ und ‘Ladies‘ Night’ nun ‘It’s a Girl’. Irnberger und Moser, hier verstärkt durch den Cellisten David Geringas, haben sich erneut der Werke von Komponistinnen der beiden vergangenen Jahrhunderte angenommen. Read More →

  • Pizzicato

  • Archives