Colin Davis

Einer der erfolgreichsten britischen Dirigenten, Sir Colin Davis, ist gestern, am 14. April, im Alter von 85 Jahren gestorben. Im Januar war er erkrankt und hatte alle Konzerte bis Mitte des Jahres abgesagt.

Sir Colin konnte im hohen Alter auf ein bewegtes und an Erfolgen reiches Dirigentenleben zurückblicken. Geboren 1927 im britischen Weybridge, leitete der zunächst als Klarinettist ausgebildete Davis am Beginn seiner Karriere das ‘BBC Scottish Orchestra’, die ‘Sadler’s Wells Opera London’ (die heutige English National Opera) und das BBC Symphony Orchestra. 1971 wurde er Chefdirigent am ‘Royal Opera House Covent Garden’, später leitete er das ‘Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks’ (1983- 1992) und das ‘London Symphony Orchestra’ (1995-2006). Davis war international für seine Interpretationen von Mozart, Berlioz und Sibelius berühmt.

Ein Gespräch mit Sir Colin findet der Leser in unserer Interview-Rubrik. http://www.pizzicato.lu/sir-colin-davis-dirigieren-ist-jedes-mal-eine-unbeschreibliche-erfahrung/

  • Pizzicato

  • Archives