Mit einer Online-Petition will der Verein ‘Bach in Weimar e.V.’ die Pläne für den Bau eines Bachhauses in der thüringischen Stadt vorantreiben. Wenige Wochen vor dem Auftakt des Bachfestes Weimar ruft der Verein die zuständige Staatsministerin auf, sich für das Projekt einzusetzen. Nicht zuletzt der 300. Geburtstag von Johann Sebastians berühmtestem Sohn Carl Philipp Emanuel, 1714 in Weimar geboren, solle jetzt Anlass sein, dem Vorhaben neue Impulse zu geben.

« Mitten in der heutigen Weltkulturstadt, wo Carl Philipp Emanuel und sein Bruder Wilhelm Friedemann zur Welt kamen, wo das Weltgenie Johann Sebastian Bach insgesamt zehn Jahre lebte und einen Großteil seines Orgelwerks, über 30 Kantaten, Teile der Brandenburgischen Konzerte und zahlreiche Solowerke für Cembalo und Violine schuf, wird seit über zwei Jahrzehnten ein Parkplatz betrieben“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Prof. Myriam Eichberger. Unterirdisch seien dort noch die originalen Renaissance-Kellergewölbe sowie die Grundmauern von Bachs Weimarer Wohnhaus erhalten. « Es ist insbesondere in einer Kulturmetropole eine Schande, dass die Chance, hier inmitten des UNESCO-Weltkulturerbes eine weitere Attraktion zu schaffen, bislang nicht genutzt worden ist“, bedauert Eichberger.

In dem ehemaligen Bachhaus – ab 1803 Teil des Hotels ‘Zum Erbprinzen’ – seien Musikgrößen wie Richard Wagner und Franz Liszt, Hector Berlioz, Felix Mendelssohn Bartholdy und Niccolò Paganini, aber auch Schriftsteller und Intellektuelle wie Leo Tolstoj, Gerhart Hauptmann und  Sigmund Freud sowie Politiker wie Napoleon Bonaparte, König Ludwig I. von Bayern, Konrad Adenauer und über 100 weitere europäische Persönlichkeiten von Rang zu Gast gewesen. Neben der Thomasschule in Leipzig – die jedoch 1906 komplett abgerissen und fremd überbaut wurde – sei die Adresse am Weimarer Markt heute der einzige nachgewiesene und aktenkundig verbürgte Ort, an dem Johann Sebastian Bach komponierte.

Die Realisierung der Rekonstruktion scheiterte bislang am passiven Widerstand der Grundstückseigentümer sowie an mangelnder aktiver Unterstützung durch Stadt und Land.

Anstelle des Bachhauses und der umliegenden Häuser befindet sich heute ein Parkplatz:

Bachhaus Parkplatz.indd

Parkplatz mit, schraffiert, dem früheren Bauvolumen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so könnte das Ensemble nach einer Rekonstruktion des Bachhauses (Mitte) und der beiden umliegenden Häuser aussehen.

Montage_Bachhaus_c_GudmanDesign

(c) GudmanDesign

 

  • Pizzicato

  • Archives