Die alljährlich zu Pfingsten stattfindenden Internationalen Barocktage im Stift Melk werden ab 2014 vom kanadischen Tenor Michael Schade geleitet. Nikolaus Harnoncourts Concentus Musicus wird Residenzorchester. Der Musikschwerpunkt soll im Barock bleiben, aber es sollen auch andere Werke zur Aufführung kommen. In diesem Jahr werden die Barocktage (17. bis 20. Mai) nochmals Bernhard Trebuch verantwortet. Im Mittelpunkt stehen die Komponisten der großen italienischen Meister des Barock. Info: www.kultur-melk.at

  • Pizzicato

  • Archives