Hans Christoph Rademann

Die Internationale Bachakademie Stuttgart hat  ihr ‘Musikfest Stuttgart’  für 2013 und ihre Saison 2013/14 vorgestellt. Damit wird eine neue Ära eingeleitet. Nach vielen internen Querelen übernimmt der Dresdner Dirigent Hans-Christoph Rademann (*1965) als Nachfolger von Helmuth Rilling die Leitung der traditionsreichen Akademie, die 1981 gegründet wurde. « Sicherlich, so heißt es offiziell, « wird sich die Bachakademie verändern, aber sie ist sich ihrer Wurzeln, ihrer Identität bewusst und kann nur so erfolgreich in eine neue Zeit geführt werden. »

‘Neugier’ lautet das Thema des Musikfests: « Neugier ist auch eine Form der Kommunikation und Grundlage von Gemeinschaften. Wer neugierig ist, widmet sich dem Anderen. Wir möchten Sie ermuntern, mit uns in einen Dialog zu treten. Die Bachakademie ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Seien Sie herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam das Bewährte zu bewahren und das Neue zu entdecken und zu gestalten. »

Das ‘Musikfest Stuttgart’ wird als Auftakt bezeichnet, der hineinführe in die Aufgaben, Vorhaben und Visionen der Internationalen Bachakademie Stuttgart: « Pointiert lässt sich formulieren: Bach bewegt! Das meint zunächst einmal ganz konkret, dass körperliche Bewegung, dass Tanz als Ausdrucksform und Interpretationsmöglichkeit als neues Element die Arbeit der IBA bereichern wird. Wer meint, das Bachsche ‘Weihnachtsoratorium’ zu kennen, wird möglicherweise eines Besseren belehrt und kann vollkommen neue Facetten entdecken, wenn es Ende 2013 von über 100 Jugendlichen aus Stuttgart vertanzt zu erleben sein wird. Auch die hochkarätig besetzten Abonnementkonzerte — u.a. mit Masaaki Suzuki und Jeffrey Tate — werden bei Ihnen Herz und Intellekt gleichermaßen in Schwingung versetzen. »

Info: www.bachakademie.de

  • Pizzicato

  • Archives