AVRIL/APRIL 2017

28 & 29-04 – 20:00 – Schungfabrik Tétange
On 28 and 29 April the wind band of Kayl, Luxembourg, organizes a charity concert under the title All Together, which is to take place at Centre Culturel Schungfabrik in Tétange. « All Together is an appeal for more solidarity and a closer bond between nations in times of war and massive migration », the organizer says in a press release. The concert features well-known artists from Luxembourg and abroad. Special guest Serge Tonnar is going to perform his song Mir wëllen Iech ons Heemcht weisen, as well as Standing Man, with Iranian singer and songwriter Tohid Tohidi. Furthermore, the project All Together involves the first performance of the recently founded World Choir, consisting of refugee children. The choir was created for this very project by Harmonie Ste Cécile’s conductor, Sandro Bucciarelli and Luxembourg’s Red Cross. Further guests are the youth choir Chorale des Jeunes du Conservatoire d’Esch and Hariko, a Red Cross cultural project group, who will perform alongside Harmonie Ste Cécile Kayl. Tickets can be booked online via www.luxembourg-ticket.lu.

MAI 2017

02.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Quatuor Diotima
Yun-Peng Zhao, Constance Ronzatti violon
Franck Chevalier alto
Pierre Morlet violoncelle
Poppe: Buch
Boulez: Livre pour quatuor
Debussy: Quatuor à cordes
Murail: nouvelle œuvre (création)

04.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Cyrille Aimée

05.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
The Vegetable Orchestra

05.05.2017 – 20:00 – Sendesaal Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Abschlusskonzert der Saarbrücker Komponistenwerkstatt (6. SR-Studiokonzert) mit der Vergabe des Théodore-Gouvy-Komponistenpreis. Vier „unerhörte“ Orchesterstücke junger Komponisten werden am Freitag, 5. Mai, 20.00 Uhr, im Rahmen des Abschlusskonzerts der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ von der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Manuel Nawri im Großen Sendesaal uraufgeführt. Arnulf Herrmann übernimmt die Moderation. Die Jung-Komponisten sind Schüler renommierter Lehrer: Martin Sadowski hat polnische Wurzeln und studiert bei Marco Stroppa in Stuttgart, Benedikt ter Braak ist Schüler von Günter Steinke in Essen, Samuel Walther wird von Dieter Mack in Lübeck unterrichtet und Florian Wessel hat das Fach Komposition bei Arnulf Herrmann an der Hochschule für Musik Saar belegt. – In der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ erhalten die Nachwuchskomponisten die Möglichkeit, ihre etwa zehnminütigen Stücke in großer Besetzung mit einem professionellen Orchester zu erarbeiten, in begleitenden Workshops unter der fachlichen Leitung des Saarbrücker Kompositionsprofessors Arnulf Herrmann zu modifizieren und schließlich im Abschlusskonzert unter der Leitung von Manuel Nawri zu präsentieren. – Im Anschluss an das Konzert wird nunmehr bereits zum dritten Mal der „Théodore-Gouvy-Preis des Eurodistricts SaarMoselle“ an einen der Teilnehmer der Saarbrücker Komponistenwerkstatt verliehen. Der Preis besteht aus einem Auftrag für ein Orchesterwerk, das 2018 von der Deutschen Radio Philharmonie uraufgeführt wird. – Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt acht Euro) gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880), im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93 94 0), bei allen proticket Vorverkaufsstellen und über die proticket-Hotline: 0231-917 22 90. – Vor dem Konzert findet um 19.15 Uhr eine Konzerteinführung mit Dr. Beate Früh statt.

06. & 07.05 – Philharmonie Luxembourg
«Loopino dans la Chambre aux régals» / «D’Loopino an der Kummer vun de Genëss»

06.05 – 11:00 – Philharmonie Luxembourg
«The Hogboon»
Eine neue Oper für Mitwirkende und Zuhörer aller Altersgruppen
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Karina Canellakis Leitung
Chœurs des Conservatoires du Grand-Duché du Luxembourg
Pierre Nimax direction de chœur
Anna Cavaliero soprano (Die Prinzessin)
Olga Kharchenko soprano (Die Mutter)
Stephany Ortega soprano (Die Katze)
Edna Prochnik mezzo-soprano (Die gute Hexe)
Christoph Strehl ténor (Der Graf von Orkney)
Andrew Foster-Williams basse (Der Hogboon)
Julia Hölscher Regie
Susanne Scheerer Ausstattung
Davies: The Hogboon

07.05 – 16:00 – Philharmonie Luxembourg
«The Hogboon»

08.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Ian Bostridge ténor
Lars Vogt piano
Schubert: Schwanengesang (Le Chant du cygne) D 957
Beethoven: An die ferne Geliebte op. 98

09.05 – 12:30 – Philharmonie Luxembourg
Lunch Fräiraim
Phoenix Chamber Orchestra
Voices International
Chœur Société Générale Bank & Trust
Maurice Clement orgue
Christine Leick soprano
Ignacio Gonzalez baryton
Gabriel Fauré: Requiem

09.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Quatuor Ébène
Mozart: Streichquartett KV 421
Beethoven: Streichquartett op. 95 «Quartetto serioso»
Ravel: Quatuor à cordes

10.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Quatuor Ébène & Michel Portal
Michel Portal clarinet
Quatuor Ébène
Richard Héry drums
Xavier Tribolet electronic music

12.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Live Cinema – Walsh: The Thief of Bagdad» – Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Carl Davis

13.05 – 15:00 – Philharmonie Luxembourg
Philou «Live Cinema» − Family Edition
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Carl Davis direction
The High Sign (Malec champion de tir)
Behind the Screen (Charlot fait du ciné)

13.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Live Cinema – Walsh: The Thief of Bagdad»
Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Carl Davis direction

14.05. – 11:00 & 15:00 – Philharmonie Luxembourg
Philou D «Supercussion»
Inszeniertes Konzert

14.05.2017 – 20:00 – Eglise Saint-Joseph, Luxembourg-Limpertsberg
Concert de Printemps de la Chorale St-Michel; Extraits des Vêpres op. 37 de S. Rachmaninov. Chorale Saint-Michel, dir. Gerry Welter; Virtuoso Horn Duo (Kerry-Mascher). Réservation: 30 91 78 (10-12h).

14.05. – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Caetano presents Teresa»
Caetano Veloso guitar, vocals, Teresa Cristina ,vocals, Garlinhos 7 Cordas, guitar; Am 14. Mai ist der brasilianische Sänger, Gitarrist und Songwriter Caetano Veloso gemeinsam mit Teresa Cristina und Carlinhos, 7 Cordas live in der Philharmonie zu erleben. Nach seinem großen Erfolg im Sommer 2008 auf der Bühne des Großen Auditoriums kehrt Caetano Veloso nun zum zweiten Mal in die Philharmonie zurück. Auch außerhalb seiner Heimat Brasilien gilt er als einer der beliebtesten und bekanntesten Botschafter der Música Popular Brasileira. Von seinen Wurzeln in Samba und Bossa Nova bis zu seinen Welterfolgen mit sanften Popsongs wie mit rockigen Klängen ist Caetano so vielseitig wie einfallsreich.

15.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
St. Petersburg Philharmonic Orchestra
Yuri Temirkanov direction
Denis Matsuev piano
Liadov: Kikimora
Rachmaninov: Concerto pour piano et orchestre N° 3
Stravinsky: Petrouchka

15.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Klaidi Sahatci violon
Adam Laloum piano
Franck: Sonate pour violon et piano
Strauss: Sonate für Violine und Klavier

16.05 – 17:30 & 20:00– Philharmonie Luxembourg
Yoga & Music; Marie Chilemme, alto, Sarah Verrue, harpe, Lisa Stepf, yoga

16.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Concert de gala Croix-Rouge luxembourgeoise»
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Valery Gergiev direction
Berlioz: Symphonie fantastique

18.05.2017 – 09.30 – Großer Sendesaal, Halberg, Saarbrücken
Musik für junge Ohren mit dem Schlagzeugduo KrausFrink und der Deutschen Radio Philharmonie. SR 2-Moderator Roland Kunz und die Deutsche Radio Philharmonie öffnen am Donnerstag, 18. Mai, 9.30 Uhr, die Türen zum Großen Sendesaal auf dem Halberg zur nächsten „Musik für junge Ohren“. Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Saarland und alle Freunde großer Orchestermusik erleben eine „unerhörte“ Musikstunde mit der ganzen Vielfalt des Schlagzeugs im Konzertsaal. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet das Schlagzeugduo KrausFrink erfolgreich zusammen. Die beiden Percussionisten haben in ihrer einzigartigen Formation bisher auf vielen Bühnen gestanden. Die zeitgenössische Musik liegt ihnen besonders am Herzen. In dem neuen Werk „Ètat d’alert“ des Komponisten Philippe Manoury übernimmt KrausFrink den anspruchsvollen Solopart. Am Dirigentenpult der Deutschen Radio Philharmonie steht diesmal Peter Rundel. – Tickets zu dem einstündigen Konzert gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880) und im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93940) zum Preis von drei Euro für Jugendliche, sechs Euro für Erwachsene, Begleitpersonen (Lehrer) haben freien Eintritt. Karten für alle kurzentschlossenen „jungen Ohren“ gibt es übrigens auch noch an der Tageskasse.

18.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestra of the Mariinsky Theatre
Valery Gergiev direction
Prokofiev: Symphonie N° 3
Cendrillon (Cinderella). Ballet op. 87 (extraits / Auszüge)
Symphonie N° 6

18.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Jazz: Fred Hersch Trio

19.05 – 19:00 – Philharmonie Luxembourg
Dmitry Masleev piano
Winner of the XV International Tchaikovsky Competition
Scarlatti: Sonate K 27; K 466; K 1; K 141
Beethoven: Klaviersonate op. 81a «Les Adieux»
Rachmaninov: Cinq Morceaux de fantaisie op. 3. N° 1: Élégie, Études-Tableaux op. 33/6; op. 39/4; op. 39/9
Liszt: Danse macabre

19.05 – 19:00 – Philharmonie
«Mexico City – Buenos Aires»
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Domingo Hindoyan direction
Michael Barenboim violon
Richard Galliano accordéon
Ginastera: Danzas del Ballet Estancia
Concerto pour violon
Piazzolla: Aconcagua
Márquez: Danzon N° 2

21.05 – 11:00 – Philharmonie Luxembourg
Kerry Turner cor
Étienne Plasman flûte
Philippe Gonzalez hautbois
Emmanuel Chaussade clarinette
David Sattler basson
Cambini: Quintett N° 3
Zemlinsky: Humoreske
Taffanel: Quintette en sol mineur (g-moll)
Turner: The Bridge of Sighs
Bizet: Carmen Suite pour quintette à vent

22.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Philharmonia Zürich
Fabio Luisi direction
Anne-Sophie Mutter violon
Takemitsu: Nostalghia
Bruch: Violinkonzert N° 1
Brahms: Symphonie N° 4

24.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gast Waltzing conductor
Avishai Cohen double bass, vocals
Omri Mor piano
Itamar Doari percussion

27. & 28.05 – 11:00 & 1:00 – Philharmonie
«Wolkenwanderer» – Choreographiertes Konzert

28.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Jean Halsdorf direction
Leo Halsdorf cor
Mozart: Don Giovanni: Ouverture
Schubert: Streichquartett D 810 «Der Tod und das Mädchen» / «La Jeune Fille et la Mort» (arr. G. Mahler)
Mozart: Hornkonzert N° 4 KV 495
Korngold: Viel Lärm um nichts op. 11

29.05 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
«Telemann, homme de théâtre», Ensemble Masques

30.05 – 12:30 – Philharmonie Luxembourg
Lunch concert. Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Eliahu Inbal direction
Mahler: Symphonie N° 10 (arr. D. Cooke)
Le concert est gratuit et sans réservation. Pour l’offre gastronomique, vous êtes invités à vous inscrire sur lunch@philharmonie.lu ou (+352) 26 32 26 32.

September 2017

30-09-2017 à 20h00 en la Chapelle dite Saint-Roch à Bissen
Récital avec Marc DOSTERT, ténor, Maurice CLEMENT, orgues, Jean HALSDORF, violoncelle

21-10-2017 à 20h00 en la salle des fêtes Frounert
Concert par le groupe Paul Fox Collective. Musique jazz traditionnelle et contemporaine

19-11-2017 à 17h00 en l’église paroissiale de Bissen
Concert du Madrigal de Luxembourg. Programme non encore communiqué.

  • Pizzicato

  • Archives