19. Oktober- 20.00 Uhr – Großer Sendesaal des Funkhauses Halberg/Saarbrücken
1. Studiokonzert 2017/18 der Deutschen Radio Philharmonie – Studiokonzert der Deutschen Radio Philharmonie mit dem Klavierkonzert von Tzvi Avni – am Donnerstag, 19. Oktober um 20 Uhr im Großen Sendesaal auf dem Halberg. Im Fokus des SR-Studiokonzerts der Deutschen Radio Philharmonie am Donnerstag, 19. Oktober, 20.00 Uhr, im Großen Sendesaal des Funkhauses auf dem Halberg steht der Komponist Tzvi Avni. Eingebettet zwischen Variationen über ein ungarisches Volkslied „Der Pfau“ von Zoltán Kodály und der 6. Sinfonie „Sinfonia semplice“ des Dänen Carl Nielsen, widmet sich die Deutsche Radio Philharmonie unter der Leitung von Jamie Phillips dem Konzert für Klavier und Kammerorchester von Tzvi Avni. Solistin ist die Interpretin der Uraufführung im Jahr 2010, die Pianistin Heidrun Holtmann.
Der in Saarbrücken geborene Tzvi Avni ist einer der bedeutendsten Komponisten Israels. Für sein Lebenswerk erhielt er den Preis des israelischen Premierministers (1998). Er war Vorsitzender der „Leage of Composers in Israel“ und des Internationalen Arthur-Rubinstein-Klavierwettbewerbs. Aus Anlass des Konzerts mit der Deutschen Radio Philharmonie wird er, nur wenige Wochen nach seinem 90. Geburtstag, im Konzert in seiner Geburtsstadt Saarbrücken persönlich anwesend sein. 1927 als Hermann Jakob Steinke geboren, emigrierte er nach der Saarabstimmung 1935 mit seiner Familie nach Haifa in Palästina. Ein Kompositionsauftrag des SR führte ihn 1997 erstmals wieder nach Saarbrücken, wohin er seither immer wieder zurückkehrt. 1998 erhielt er den Kunstpreis des Saarlandes, 2012 wurde er zum Ehrenbürger Saarbrückens ernannt.
Karten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt acht Euro) gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880), im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93 94 0), bei allen proticket Vorverkaufsstellen und über die proticket-Hotline: 0231-917 22 90.
Vor dem Konzert findet um 19.15 Uhr eine Konzerteinführung mit Dr. Beate Früh im Großen Sendesaal statt.
Das Konzert aus dem Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks wird live auf SR 2 KulturRadio gesendet und steht danach unter www.drp-orchester.de und www.sr2.de zum Nachhören bereit.

20-10-2017 – 20h30 – CAPE Ettelbruck
Vendredi 20 octobre 2017 à 20h30, la chanteuse et compositrice portugaise Sofia Ribeiro présentera au CAPE son nouveau projet Lunga. Elle sera accompagnée de ses trois musiciens Juan Andrés Ospina, Juan Pablo Balcázar et Marcelo Woloski.
Sofia Ribeiro relie des éléments de jazz et de musique brésilienne et portugaise. Lunga, titre prévu pour son prochain album, offrira quelques titres de fado, des chansons sud-africaines et des adaptations de poèmes portugais, nord- et sud-américains. Elle chantera également des chansons de son album Mar Sonoro, sorti en 2016. – Ce concert est la première date du cycle ES’CAPE MUSIC CLUB, le rdv mensuel jazzy du CAPE. Autour d’un verre, savourez le meilleur du jazz dans une ambiance cosy. – Le Foyer du CAPE se transforme pour l’occasion en véritable lounge-bar – détente garantie.

21.10 Sam / Sa 11:00 & 15:00 & 17:00 – Philharmonie Luxembourg
Philou D «Musikfabrik» – Inszeniertes Konzert
Calefax Reed Quintet
Koproduktion Oorkaan, Calefax

21-10-2017 à 20h00 en la salle des fêtes Frounert, Bissen
Concert par le groupe Paul Fox Collective. Musique jazz traditionnelle et contemporaine

21.10 Sam / Sa 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Daniil Trifonov, piano
Mompou: Variations sur un thème de Chopin
Schumann: Chopin: Agitato (Carnaval op. 9/12)Grieg: Étude (Hommage à Chopin) (Sept Impressions op. 73/5)
Barber: Nocturne «Hommage to John Filed» op. 33
Tchaïkovski: Un poco di Chopin (Dix-huit pièces op. 72)
Rachmaninov: Variations sur un thème de Chopin
Chopin: Sonate pour piano N° 2

22.10 Dim / So 16:00 – Philharmonie Luxembourg
Les dimanches de Jean-François Zygel
«Un Requiem imaginaire»
Chœur Spirito, Nicole Corti direction
Jean-François Zygel conception, piano, composition
Jean-Pierre Jourdain mise en espace
Œuvres de Bach, Bruckner, Duruflé, Fauré, Ligeti, Mozart, Poulenc, Purcell, Rachmaninov, Stravinsky, Zygel et improvisations

25.10.2017 – 20:00 – Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Mozart mochte die Flöte angeblich nicht, aber er hat die schönste Musik für sie geschrieben. Sein melodienseliges Flötenquartett D-Dur KV 285 eröffnet das 1. Ensemblekonzert 2017/2018 der Deutschen Radio Philharmonie in Saarbrücken. Die Saarbrücker Ensemblekonzerte der neuen Saison finden abwechselnd in der Hochschule für Musik Saar und beim Saarländischen Rundfunk statt.Das erste Ensemblekonzert im Großen Sendesaal des Funkhauses Halberg am Mittwoch, 25. Oktober, 20.00 Uhr gestalten Britta Jacobs, die Soloflötistin der Deutschen Radio Philharmonie, und ihre Kollegen Thomas Hemkemeier (Violine), David Kapchiev (Viola) und Claire Min-Jung Suh-Neubert (Violoncello), Klavier spielt Paul Rivinius. Auf das Mozart-Quartett folgen charmante Trios von Jean Françaix und Joseph Haydn, und – ein besonderer Abschluss – Antonin Dvoráks bekanntes „Amerikanisches“ Streichquartett F-Dur in einer Bearbeitung für Flöte und Streichtrio. – Um 19.15 Uhr beginnt die Konzerteinführung mit SR 2-Moderator Roland Kunz im Sendesaal, das Konzert um 20.00 Uhr wird live auf SR 2 KulturRadio übertragen. – Karten für das 1. Ensemblekonzert Saarbrücken (acht Euro, ermäßigt vier Euro) gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880), im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93 94 0), bei allen proticket Vorverkaufsstellen (proticket-Hotline: 0231-917 22 90) und an der Abendkasse.

26.10 Jeu / Do 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Gewandhausorchester Leipzig
Herbert Blomstedt direction
Leonidas Kavakos violon
Gautier Capuçon violoncelle
Kirill Gerstein piano
Beethoven: Tripelkonzert
Schubert: Symphonie N° 9 D 944 «Große» / «La Grande»

27.10 Ven / Fr 10:00 & 15:30 – Philharmonie Luxembourg
«Fogonogo»

27.10 Ven / Fr 20:00 – Philharmonie Luxembourg
The Cleveland Orchestra
Franz Welser-Möst direction
Beethoven: Streichquartett op. 132 (arr. für Streichorchester)
Stravinsky: Le Sacre du printemps

28.10 Sam / Sa 20:00 GA
The Cleveland Orchestra
Wiener Singverein
Franz Welser-Möst direction
Janáček: La Petite Renarde rusée (Das schlaue Füchslein). (version de concert)

November 2017

02.11-2017 – 20.00 – Eglise St. Michel, Luxembourg
Allerséileconcert; J. Haydn: Missa in Angustiis, Nelsonmesse; H. Purcell: Funeral Music of Queen Mary; Véronique Nosbaum, soprano, Carine Weicherding, alto, Marc Dostert, ténor, Jean-Paul Majerus, basse, Orchestre de Chambre du Luxembourg, Chorale Saint-Michel, Gerry Welter

08.11.2017 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck piano, direction
Jean Muller, David Ianni, piano
Wolfgang A. Mozart: Konzert für drei Klaviere und Orchester KV 242
Konzert für zwei Klaviere und Orchester KV 365
David Ianni: Cloud of Unknowing (création, commande de l’État)
Franz Schubert: Symphonie N° 7 D 729 (arr. B. Newbould)

19-11-2017 à 17h00 en l’église paroissiale de Bissen
Concert du Madrigal de Luxembourg. Programme non encore communiqué.

Dezember 2017

10.12.2017 17:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck direction
Martha Khadem-Missagh, violon
Franz Schubert: Symphonie N° 1 D 82
Camille Kerger: Etwas träumt mich (création)
Franz Schubert: Rondo für Violine und Orchester D 438
Symphonie N° 6 D 589

Januar 2018

14.01.2018 – 17:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck direction
Emmanuel Teutsch hautbois
Franz Schubert: Symphonie N° 2 D 125
Wolfgang A. Mozart: Oboenkonzert KV 314
Franz Schubert: Symphonie N° 5 D 485

27.01.2018 – 20h00 – Kinneksbond Centre Culturel Mamer
Ballet de l’Opéra-Théâtre de Metz Métropole
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Jean Halsdorf direction
MOZART À 2
Sur une musique de Wolfgang Amadeus Mozart:
2es mouvements des concertos pour piano
n°2 K.39, n°3 K.40, n°23 K.488, n°4 K.41, n°21 K.467
CARMEN
Sur une musique de Franz Schubert:
La jeune fille et la mort, orchestration Mahler

März 2018

02.03.2018 – 20:00 – Kinneksbond Centre Culturel Mamer
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck direction
Chœur de Chambre de Luxembourg – Solistes : Fuyuko Saito, Virginie Léonard, soprano
Felix Mendelssohn Bartoldy: Ein Sommernachtstraum – Songe d´une nuit d´été
Version mi-scénique

April 2018

22.04.2018 – 17:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck direction
Benjamin Kruithof, violoncelle (Lauréat du Grand Prix Anne et Françoise Groben)
Franz Schubert: Symphonie N° 3 D 200
Camille Saint-Saëns Concerto pour violoncelle no 1 en la mineur, opus 33
Franz Schubert: Symphonie N° 4 D 417 «Tragische»

Mai 2018

17.05.2018 – 20:00 – Philharmonie Luxembourg
Orchestre de Chambre du Luxembourg
Florian Krumpöck direction
Valentina Lisitsa piano
Franz Schubert: Symphonie N° 8 D 759 «Unvollendete» / «Inachevée»
Robert Schumann: Klavierkonzert
Franz Schubert: Symphonie N° 9 D 944 «Große» / «La Grande»

  • Pizzicato

  • Archives